Museum Reichenau
 
 

Klostergeschichte / Münster

Das Museum in Reichenau/Mittelzell führt sie in eine Welt, die Ihnen fremd vorkommen wird.
Doch vieles, wie zum Beispiel die Wand- und Buchmalerei, berührt uns noch heute unmittelbar.

Die Äbte des im Jahr 724 gegründeten Klosters waren hohe Würdenträger des Fränkischen Reichs. Wie Karl der Große wollten auch sie das Römische Reich zu neuem Leben erwecken.
In der damaligen Welt zuhause, brachten sie viele künstlerische Formen und wissenschaftliche Texte mit nach Hause.

Im Sinne der Förderung von Bildung und Kultur durch Karl den Grossen, wurde auf der Reichenau eine Schreib- und Malschule begründet, die rund 300 Jahre bestand. Ihre Bücher waren von so hoher Qualität, dass sie von Kaisern und Bischöfen begehrt waren.
Faksimiledrucke und Computer vermitteln Ihnen die Botschaft der Bilder, mit denen die Mönche Evangelien und andere biblische Texte illustrierten.

Der auf der Reichenau entstandene St. Galler Klosterplan (825/30) zeigt uns im Grundriss, wie eine „Klosterstadt“ planmäßig angelegt werden sollte.
Er überliefert damit Vorstellungen, wie sie die Römer zur Planung von Gutshöfen, Kastellen und Städten entwickelt hatten.

Abt Walahfrid Strabos Gartenbuch „Hortulus“ (vermutlich um 845) kann noch heute als praktischer Leitfaden benutzt werden. Sie können das Gedicht und die Pflanzen auf einem Computer-Rundgang erleben.

Der Universalgelehrte Reichenauer Mönch Hermann der Lahme (+1054) hat durch die Unterteilung der Stunden in Minuten eine zentrale Grundlage für unser Leben geschaffen. Seine Taschensonnenuhr funktioniert noch heute.










 
 

Öffnungszeiten

April - Oktober
täglich 10.30 - 16.30 Uhr
Juli + August
täglich 10.30 - 17.30 Uhr
Nov. - März
Sa, So + Feiertag 14.00 - 17.00 Uhr

Eintrittspreise

pro Person EUR 3,00
Kinder 7 - 14 Jahre EUR 1,50
Gruppen ab 15 Pers. EUR 2,00 pro Pers.

Anschrift

Museum Reichenau
Ergat 1 + 3
78479 Reichenau
Telefon +49 (0) 7534 / 999 321
E-Mail: info@museumreichenau.de

Standorte der Museen

Museum St. Georg beim Parkplatz in Oberzell.
MUSEUM REICHENAU mit Kloster - Münster - und Bürgergeschichte im Zentrum der Insel an der Ergat.
Museum St. Peter u. Paul in einem historischen Gebäude neben der Kirche.